Top

Ho Chi Minh Stadt ist laut und trubelig. Alleine nur
über die Straße zu gehen gleicht einem großen Abenteuer. Vielen ist die Stadt
noch unter ihrem alten Namen Saigon bekannt. Sie ist die größte Stadt Vietnams
und liegt im Süden nahe des Mekong Deltas.

Hier möchte ich euch meine Top 10 Aktivitäten
vorstellen.

#1
Ben Thanh Market

Der Ben Thanh Market ist sicherlich einer der
hektischen Orte in Ho Chi Minh Stadt. Jeden Tag strömen unzählige Touristen und
Einheimische auf den Markt. Hier gibt es so ziemlich alles zu kaufen. Unbedingt
das Verhandeln nicht vergessen.

Um 18 Uhr schließt der Markt seine Tore. Ab 20 Uhr
könnt ihr dann vor den Türen den Nachtmarkt besuchen.

Mir ist der Markt eindeutig zu wuselig, muss man aber trotzdem gesehen bzw. erlebt haben.

#2
War Remnants Museum

Das Kriegsopfermuseum regt zum Nachedenken an. Hier
kann man Exponate aus dem Vietnamkrieg und dem ersten Indochinakrieg sehen. Vor
dem Museum stehen außerdem einige Fahrzeuge wie Panzer oder Jets, welche im
Krieg eingesetzt wurden.

Das Museum ist täglich geöffnet von 7.30 – 11.30 Uhr und von 13.20 – 16.30 Uhr. Der
Eintritt kostet umgerechnet ca. 0,60 €.

#3 Cu Chi Tunnel

Die Cu Chi Tunnel liegen etwa 70 km
von Ho Chi Minh Stadt entfernt. Es lohnt sich aber auf jeden Fall einmal an den
Ort zu gehen, der Schauplatz des Vietnamkrieges war. Hier erfahrt ihr alles
über die Tunnel und Fallen, die die Vietnamesen erbaut haben.

Es werden überall Touren angeboten. Ich hatte bei dem Besuch durchgehend Gänsehaut.

#4 Wiedervereinigungspalast

Hier wurde das Ende des
Vietnamkrieges beschlossen. Man kann den Wiedervereinigungspalast besichtigen.
Es ist wirklich sehr interessant und sehenswert.

Noch heute werden dort Treffen der
Regierung abgehalten.

Täglich geöffnet von 7.30 – 11.00
Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr geöffnet.

#5
Notre Dame Kathedrale

1883 wurde diese wunderschöne Kathedrale erbaut. Es
wurden Materialien aus Frankreich verwendet, welche natürlich importiert werden
mussten.

Der Eintritt ist kostenlos. Geöffnet ist sie täglich von 8.00 – 11.00 Uhr und 15.00 – 18.00 Uhr.

#6 Das ehemalige Rathaus

Das ehemalige Rathaus wurde 1906 im
französischen Kolonialstil erbaut. Heute ist es Sitz des Vietnamesischen
Volkskomitees.

#7 Ngọc Hoàng Pagoda

Die Jade Kaiser Pagode ist eine der
wichtigsten taoistischen Pagoden in Ho Chi Minh Stadt. Bekannt ist sie auch als
Schildkröten Pagode, da im Innenhof ein Teich mit vielen Schildkröten zu bestaunen
ist.

Das Innere des Tempels ist sehr beeindruckend. Täglich geöffnet von 7.00 – 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

#8 Die Hauptpost

Die Hauptpost ist ebenfalls ein
schönes Gebäude im Kolonialstil. Sie befindet sich gegenüber der Notre Dame
Kirche. Entworfen wurde das Gebäude vom Architekten des Eiffelturms.

Sie ist nicht nur eine
Touristenattraktion, sondern auch noch wirklich eine Post. Warum also nicht
direkt eine Postkarte an die Lieben in die Heimat schicken.

Der Eintritt ist auch hier kostenlos.

#9 Chinatown

Einmal durch die Straßen von
Chinatown laufen. Besonders sehenswert ist die Gewürzstraße. Hier befinden sich
viele chinesische Alternativmediziner.

Da entdeckt man auch sehr viele
Kuriositäten, wie z.B. eingelegte Echsen oder Saft zur Potenzsteigerung.

#10 Thien Hau Tempel

Den Thien Hau Tempel findet ihr ebenfalls in Chinatown. Von außen sieht er nicht sonderlich prunkvoll aus.

Im Inneren erwartet einen ein Übermaß an Räucherstäbchen, die von der Decke hängen.