Top

Inhalt

Kreta ist die größte der griechischen Inseln und sogar die fünft größte im Mittelmeer. Am besten mietest du dir ein Auto, um die Insel zu erkunden, da die Strecken schon ziemlich weit sein können.

Griechenlands größte Insel bietet eine große Vielfalt. Im Hinterland steigen Berge empor, eingehüllt von Olivenplantagen, zauberhaften Orten, Ausgrabungsstätten und wunderschönen Badebuchten mit türkisfarbenem Wasser wie in der Karibik.

Hotel Tipp Kreta

Das Stellaislandcrete Luxury Resort ist der pure Wahnsinn. Ich habe schon lange nicht mehr in einem so fabelhaften Hotel gewohnt und es ist jeden Cent wert. Was soll ich euch erzählen. guckt es euch einfach selbst an. Wir hatten ein Premium Doppelzimmer mit eigenem Poolzugang, welches noch zu den schlechteren Zimmern gehört.

Ab und zu muss man sich einfach mal was gönnen und für uns gehört da ein schönes Hotel im Urlaub dazu. Die Anlage ist weitläufig und verfügt über mehrere Restaurants, in denen man auch a la Carte essen kann. Eine Eventlocation lädt zum Cocktails trinken ein, sowie alle anderen Bars. Die Qualität der Speisen ist super, alles frisch und lecker. Der Service ist ebenfalls sehr gut. Ich habe nichts zu meckern. Wir haben uns rundum wohl gefühlt.

Premium Doppelzimmer mit eigenem Poolzugang

Wer sich noch mehr gönnen möchte, mietet sich ein schwimmendes Haus mit eigenem Jakuzzi oder direkt ein ganzes Haus mit eigenem Pool, indem man komplett ungestört und für sich ist.

Das Hotel liegt in Analipsi. Der Ort an sich hat nicht viel zu bieten, weswegen hier ein Auto sehr hilfreich wäre. Du kannst kostenlos auf dem Hotelgelände parken.

Arkadi Monastery

Das Arkadi Kloster solltest du unbedingt besuchen. So viel Geschichte, Anmut und Schönheit auf einem Fleck wird dich sicherlich genauso verzaubern wie mich. Das Kloster ist das bedeutendste Nationaldenkmal der Insel. Vor den Toren gibt es ausreichend Parkplätze Parkplätze und sogar öffentliche Toiletten. Früh kommen lohnt sich wie immer bei solchen Hot Spots.

Dieses Schmuckstück steht im Hinterland von Rethymnon und ist nur eines von vielen Klöstern auf Kreta. Müsstest du dich für eins entscheiden, empfehle ich dir eindeutig das Arkadi Kloster.

Eintritt: 3 € Öffnungszeiten: 9 – 19 Uhr

Arkadi Kloster

Chania

Mir persönlich hat Chania gar nicht gefallen. Typischer Touri Ort, an dem sehr viel Trubel ist. Wer mich kennt weiß, ich mag es lieber ruhiger. So soll die schönste Stadt Griechenlands aussehen? Nicht für mich. Ein eindeutiger Fall von überbewertet. Mich hat die Stadt irgendwie enttäuscht. Trotzdem hat Chania einiges zu bieten:

– Venezianischer Hafen

– Altstadt

 – Viele Gassen mit Boutiquen und Bars

– Markthalle

 – Leuchtturm

– Schiavo Hügel

– Archäologisches Museum

Leuchtturm in Chania

Wegen dem venezianischen Hafen kommen die meisten Touristen hierher. Ja ok, ist schön anzusehen, mehr aber auch nicht. Viele Bars und Restaurants reihen sich hier nebeneinander und es herrscht ein reger Trubel. Für mich einfach zu viel los aber das ist ja Geschmacksache. Wer gerne unter vielen Menschen ist, ist in Chania genau richtig.

Wie wäre es mit einem kleinen Stadtbummel? Viele Gassen mit Boutiquen und Bars schlängeln sich durch das Stadtbild und warten darauf von dir entdeckt zu werden. In der Markthalle gibt es allerhand schnick schnack, von Souvenirs über lokale Lebensmittel. Einmal hindurchzuschlendern, reizt die Sinne in alle Richtungen. Der Leuchtturm steht am Hafen und ist nicht zu übersehen.

Die 10 schönsten Schluchtenwanderungen auf Kreta

Gewusst? Auf Kreta gibt es mehr als 400 Schluchten.

Diese 10 Schluchten lohnen sich zum Wandern auf Kreta:

– Samaria Gorge

– Imbros Gorge

 – Agia Irini Gorge

– Zakros Gorge

– Anidri Gorge

– Katholiko Gorge

– Rozas Gorge

– Orino Gorge

– Pefki Gorge

 – Topolia Gorge

Wanderung durch die Imbros Schlucht

Die Imbros Schlucht ist die nach der Samaria Schlucht die meistbesuchte Schlucht auf Kreta. Früh kommen empfehle ich schon aufgrund der Temperaturen. Parken: Dorf Imbros direkt am Eingang Länge: 8 km bergab Zurück: Am besten für 4 € pro Person am ersten Café am Ausgang Die Wanderung war richtig schön. Ich mag diese zerklüfteten Felsen, die die Schlucht formen. In der Luft ist ein Duft von Pinien wahrzunehmen. Begegnungen mit Ziegen sind garantiert. Einige Bäume spenden dir Schatten und macht die Wanderung auch bei sehr hohen Temperaturen zumindest erträglicher.

Kreta Tipp Imbros Schlucht

Archäologische Ausgrabungsstätten auf Kreta

Der Besuch einer archäologischen Ausgrabungsstätte gehört bei jedem Griechenlandurlaub dazu, wie Muscheln am Strand.

Palast von Knossos

Der Palast von Knossos in der kretischen Hauptstadt Iraklion ist die berühmteste Ausgrabungsstätte von allen. Besonders gut erhalten sind die farbigen Wandmalereien. Man bekommt einen guten Einblick in die vergangene Zeit und kann sich gut vorstellen, wie es einst dort ausgesehen haben muss. Mit 15 € ist der Eintritt nicht günstig, lohnt sich aber allemal. Es werden auch diverse Kombitickets angeboten.

Weitere Ausgrabungsstätten auf Kreta:

  • Palast von Festos
  • Antike Stadt Gortys
  • Antike Stadt Aptera
  • Falassarna
  • Eleftherna
  • Hafenstadt Gournia
  • Palast von Kato Zakros

Die Zeus Höhle - Tropfsteinhöhle Dikteon Andron in Psychro

Der Legende nach ist dies der Ort, an dem der mächtige Zeus zur Welt gebracht worden wurde. Ein 250m langer Weg schlängelt sich durch das Innere der Tropfsteinhöhle. Die Höhle lohnt sich schon deshalb, weil sie auf der Lasithi Hochebene liegt. Der Eintritt kostet 6 €. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre ist der Eintritt sogar kostenlos.

Lasithi Hochebene

Auf 830m Höhe eröffnet sich das Plateau der Lasithi Hochebene. Du findest dort viele verfallene Windmühlen, die ihre besten Tage schon hinter sich haben. Genau deswegen kommen viele hierher. Es werden auch Bustouren hierher angeboten, falls du keinen Mietwagen hast. Nicht nur die Windmühlen, sondern auch die Zeus Höhle, die Kronos Höhle und das Kloster Vidani locken Besucher an. Im Winter liegt auf der Hochebene sogar Schnee.

Weinstrasse Kreta

Ca. 68 % der Weinkellereien befinden sich in der Region rund um Heraklion, weshalb die Stadt die perfekte Ausgangsbasis für die Weinstraße ist.

 Im Osten: Weinbaugebiete Archanes ( Rotweine ) und Reza ( Weißweine )

Im Westen: Weinanbaugebiet Danes ( trockene und süße Rotweine )

 

Die Strecken sind alle miteinander verbunden, sodass man eine ausgedehnte Weintour in alle Richtungen unternehmen kann. An den Olivenbäumen in den Gebieten hängen überall Weinbergschnecken.

Weinbergschnecke

Weingut Lyrarakis

Das Weingut Lyrarakis gehört zu den Besten auf Kreta. Über die Website könnt ihr euch ein Ticket für ein Weintasting ordern. Eine Führung über das Weingut und die Weinberge ist inklusive. Du kannst dir vorab auch einiges an Knallereien und leckeren Snacks bestellen. Wir haben den Vormittag sehr genossen. Die Atmosphäre und der Service einfach nur toll.

Preis: ab 10 € pro Person ( Snacks kosten Extra )

Weingut Lyrarakis

Matala Hippiedorf und Traumstrand

Für ein bisschen Hippieflair solltest du unbedingt das Dorf Matala besuchen. Die Stadt ist bunt bemalt und viele kleine Cafés laden zum Verweilen ein. Nach einer kleinen Stärkung die Seele am Matala Beach baumeln lassen. Was will man Meer? Für uns war es der perfekte entspannte Urlaubstag.

Bucht von Matala

Höhlen von Matala

Die Höhlen von Matala kannst du in der Bucht nicht verfehlen. Hier hat in den 60 er Jahren eine der größten Hippie-Kommunen der Insel gelebt. Auch Berühmtheiten wie Cat Stevens und Bob Dylan sollen hier gehaust haben.

Entstanden sind die Höhlen aber schon weitaus früher in der Steinzeit. In der Zeit der Römer wurden die Höhlen als Grabstätten genutzt.

Heute kannst du die Höhlen selbst erkunden. Unbedingt festes Schuhwerk tragen und ganz vorsichtig sein. Der Eintritt kostet 3 €.

Höhlen von Matala

Kretas 10 schönsten Strände

 – Preveli Beach

– Balos Beach

– Elafonisi Beach

– Palmenstrand Vai

– Falassarna Beach

– Matala Beach

– Agiofarago Beach

– Red Beach

– Voulisma Beach

– Amoudi Beach

 

Elafonissi - Der pinke Strand

Der pinke Strand ist wohl einer der bekanntesten Strände auf Kreta und ein Genuss fürs Auge. Die leicht pinke Färbung bekommt der Strand durch die vielen Muscheln. Nachteil solcher Strände? Ruhe sucht man hier vergebens. Wer also Lust auf einen entspannten Strandtag hat sollte lieber woanders hin.

Elafonissi Beach

Geheimtipp Voulisma Beach

Für uns war die Bucht ein echter Geheimtipp. Das Wasser und der Strand versprühen Karibik Flair und es ist Paradies für Schnorchler noch dazu. Besonders am Morgen haben wir einige Begegnungen Unterwasser gehabt wie z.B. einem Riesenkrebs, einem Sepiatintenfisch u.v.m. 2 Liegen und 1 Schirm waren mit 10€ auch jeden Cent wert. Fahre den Weg einfach weiter bis nach ganz unten und halte dich links, dann gelangst du in diese kleine wunderschöne Bucht weg vom Hauptstrand.

Voulisma Beach

Palmenstrände auf Kreta

Kreta hat zwei sehr bekannte Palmenstrände, welche für paradiesische Zustände und damit verbundene Glücksgefühle sorgen. Palmen sind nicht nur fürs Feeling schön, sondern lassen auch meine Augen funkeln. Lust auf einen Beachday?

Palmenstrand Vai

Karibikflair pur. Lass dich einhüllen in den von kretischen Dattelpalmen gebildeten größten Palmenhain Europas. Dieses paradiesische Fleckchen findest du im Osten von Kreta.

Palmenstrand Preveli

Im Süden erwartet dich der malerische Strand von Preveli, welcher das gleiche große Fernwehgefühl in dir auslösen wird.

Komos Beach

Der linke Teil am Felsen des Strandes spendet dir den nötigen Schatten. Die Bunga Bunga Beach Bar versorgt dich mit Getränken und Snacks. Der Strand ist Kilometer Lang und auch Fans der Freikörperkultur finden hier ein gutes Plätzchen.

Komos Beach

Schildkröten auf Kreta

Aufgepasst: An den Strand kommt die bedrohte Meeresschildkröte Caretta Caretta zur Eiablage. Die Nester sind zum großen Teil von Schutzorganisationen markiert. Wer Glück hat kann vielleicht dem Nachwuchs beim Schlüpfen zu sehen. Ein Erlebnis was ich mal zu gerne sehen möchte.

Tierisch Kreta

Da habe ich nicht schlecht gestaunt, als diese schöne Gottesanbeterin auf unserer Terrasse saß. Ich habe sie natürlich in die nächste Grünpflanze gesetzt, wo sie bis zu unserer Abreise sitzen blieb.

 

Auf Kreta gibt es noch einige andere tierische Bewohner:

– Die vom Aussterben bedrohte Kri-Kri Ziege.

– Adler, Geier und viele andere Vögle

– Schlangen und Skorpione

Gottesanbeterin auf Kreta

Mehr Griechenland Tipps