Top

Tierbabys, süß sind sie irgendwie alle. Egal ob ich sie im Fernsehen sehe oder in der Natur. Ich denke sofort daran sie anfassen zu wollen. Manche sehen ja auch noch besonders flauschig aus. Und so ein Löwenbaby hat ja auch etwas von der heimischen Katze. Das lässt mein Herz höher hüpfen.

Doch dann schießen mir die Tränen in die Augen, als ich sehe was mit diesen süßen Löwenbabys passiert, wenn sie erwachsen und eben nicht mehr so süß sind.

Und dann bin ich einfach nur noch wütend und verzweifelt. Ich frage mich warum es so etwas immer noch gibt?  Es mag vielen vielleicht egal sein. Mir aber nicht und deshalb ist es meine Aufgabe aufzuklären.

Südafrikas Löwenfarmen

Besonders in Südafrika wird mit sogenannten Löwenfarmen viel Profit erzeugt. Aktuell sind es mehr als 300 solcher Farmen, die Löwen für sogenannte Streichelzoos züchten.

Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher sein. Auch in anderen afrikanischen Ländern findet man solcher Farmen.

Den Touristen wird vorgegaukelt, dass durch die Zucht, der Erhalt der Löwen gesichert werde und die Jungtiere später ausgewildert werden. Niemand will natürlich hören, was mit ihnen wirklich passiert. Das würde nur abschrecken.

So denken sich viele, dass sie noch etwas Gutes tun, wenn sie für ein Foto mit einem Löwenbaby Geld zahlen. In Wahrheit steigern sie aber damit nur die Nachfrage und es werden immer und immer wieder neue Babys gezüchtet.

Gezüchtet für Streichelzootouristen

Die Löwen Babys werden ihren Müttern gleich nach der Geburt entzogen und in kleine Käfige gepfercht. Sie werden direkt an den Menschen gezüchtet und leben hier nur für Streichelzoo Touristen.

Statt Muttermilch, bekommen sie Kuhmilch. Statt rotem Fleisch, bekommen sie nur Hühnerfleisch. Durch die falsche Ernährung sind sie zudem noch viel anfälliger für Krankheiten. Behandelt werden sie nicht, zu teuer. Lieber werden neue Tiere gezüchtet. Die Kranken? Verenden. 

Leider fallen auch immer wieder Freiwilligenarbeiter auf den Plan rein. Sie denken, sie würden bei der Löwenaufzucht verweister Löwenbabys helfen und so etwas Gutes tun. Dabei werden sie Plan eines perfiden Tourismus.

Perfider Tourismus

Was passiert mit den Löwenbabys, wenn sie nicht mehr so flauschig und hilflos ausgeliefert sind? Jedes Baby wird ja schließlich irgendwann mal groß?

Ausgewildert werden sie nicht. Können sie ja auch gar nicht. Sie sind an den Menschen gewöhnt und somit in der Wildnis nicht überlebensfähig. Um noch mehr Geld zu verdienen werden die Löwen zur Trophäenjagd angeboten oder deren Knochen vor allem in Asiatische Länder importiert für traditionelle Medizin.

Canned Lion Hunting

Etwa 18.000 € bezahlt man, um einen Löwen zu erledigen. Leicht verdientes Geld für die Besitzer solcher Löwenfarmen. Die Löwen werden in ein eingezäuntes Gelände gelassen. Sie haben keine Fluchtmöglichkeit. Sie werden auf jeden Fall sterben. Das ist nicht nur unethisch, sondern einfach nur abstoßend.  Ich möchte das hier gar nicht in Worte fassen wie abscheulich ich das finde.

Dann werden sie gejagt und als Trophäen mit nach Hause genommen. Manchmal zählt auch nur das Siegerfoto und das erlegte Tier kann noch für medizinische Zwecke weiterverkaufen. 

Was kann ich tun?