Top
Tsitsikamma Nationalpark
6

Inhalt

Der Tsitsikamma Nationalpark verkörpert für mich totale Wildnis und Abenteuer pur. Ich denke sofort an die schroffen Klippen an denen die Wellen Meterhoch brechen und komme sofort ins schwärmen von dieser atemberaubenden rauen Küste. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Die Lage

Der Tsitsikamma Nationalpark gehört zum Garden Route Nationalpark und ist ein sehr beliebtes Ziel entlang der berühmten Garden Route und beheimatet eines der wenigen Meeresschutzgebiete weltweit.

Entlang der 70 km langen Küste zwischen Nature’s Valley bis Groot River findet ihr den letzten Urwald Südafrikas.

DSC 4758
DSC 4927

Storms River

Storms River ist die perfekte Basis für den Tsitsikamma Nationalpark und ist ca. 14 km entfernt. Hier gibt es mehrere *Unterkünfte und einige Restaurants. Zudem könnt ihr von hier auch einige Touren und Aktivitäten buchen.

Mein Tipp: Besucht die Tsitsikamma Mikro Brauerei. Eine wirklich sehr winzige Brauerei, die köstliches Bier braut.

DSC 5031

Direkt neben an könnt ihr noch etwas im amerikanischen Diner essen. Wer keinen Hunger hat, sollte trotzdem mal rein gehen. Die Atmosphäre ist toll. ich fühlte mich direkt in die Zeiten von Elvis und Co versetzt.

DSC 5013 1

Übernachten

Ihr habt mehrere Übernachtungsmöglichkeiten. Entwededer ihr sucht euch eine Unterkunft in *Storms River oder übernachtet direkt im Tsitsikamma Nationalpark. Dort könnt ihr campen oder eine kleine Holzhütte mieten. Diese sind aber sehr schnell ausgebucht.

Mein Tipp: Etwa 5 Minuten von Storms River entfernt, mitten im Wald, versteckt sich die *Ferney Lodge. Eine etwas gehobenere und idyllische Unterkunft mit eigenem Kamin und Terasse, sowie einem kleinen Pool. Hier kann man auch gerne einen ganzen Tag relaxen.

DSC 4979 1
DSC 4987 1

Weitere Unterkünfte findet ihr *hier. An Angeboten mangelt es nicht.

Der Tsitsikamma Nationalpark

Der Nationalpark war eines unserer Highlights entlang der Garden Route. Er ist vor allem für die riesigen Yellowwood Bäume bekannt, welche bis zu 40 m hoch werden. Ich hätte Tage hier verbringen können. leider war der Zeitmangel mal wieder der Spielverderber.

DSC 4944 1

Eintritt, Parken und Öffnungszeiten

Der Eintritt kostet für Erwachsene ca. 220 Rand ( 6,50 € ) und für Kinder 40 Rand ( 2,50 € ).Parkplätze sind vorhanden, aber auch schnell ausgeschöpft. Geöffnet ist der Park ganzjährig von 7.00 – 19.00 Uhr

Tiere

Tiere könnt ihr hier auch entdecken. Im Wasser seht ihr mit etwas Glück Otter, Wale und Delfine. Zu Land könntet ihr Affen, Antilopen und auf jeden Fall die Rock Dassies treffen. Diese putzigen Kerlchen haben wirklich mein Herz erobert. Aber vorsicht, besser nicht zu nah kommen. Auch Dassies haben spitze Zähne und können auch mal angreifen, wenn man ihnen zu Nahe kommt. Ich spreche da aus Erfahrung. Diverse Vogelarten wie z.B. Adler sind auch zu erspähen.

DSC 4416
DSC 4797

Aktivitäten

Im Nationalpark kann man einiges erleben. Aktivurlauberer und Abenteurer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Schwimmen

Wenn euch das Wasser nicht zu kalt ist, könnt ihr hier auch baden gehen. Es gibt tatsächlich einen kleinen Strand mit Badebucht.

Canopy Tour

Für alle Adrenalinjunkie bietet sich eine Canopytour an. Diese könnt ihr auch in Storms River buchen oder schaut mal hier vorbei.

Entlang geht es durch die Baumwipfel und lässt euer Herz bei den zahleichen Ziplines höher schlagen.

Kajak Tour

Bei Untouched Adventures könnt ihr eine Kajaktour buchen. Dabei seid ihr umgeben von hohen Felswänden und einer atemberaubenden Landschaft.

DSC 4526 2
DSC 4465

Wandern

Der Tsitsikamma Nationalpark ist ein absolutes Wanderparadies. Von kurzen Tageswanderung bis hin zu mehrtägigen Touren ist alles dabei.

Der Mouth Trail + Tsitsikamma Hängebrücke

Es ist mit gerade mal einem Kilometer der kürzeste Trail und ist nicht besonders anspruchsvoll. Die Wege sind befestigt und somit auch für Kinder und ältere Menschen geeignet. Die Hängebrücke ist hier das Highlight.

DSC 4698 1

Lookout Trail

Der Lookout Trail schließt sich direk an den Mouth Trail an und führt hoch hinauf. Dafür wird man mit einer tollen Aussicht belohnt. Insgesamt braucht ihr für diese 2km inkl. Mouth Trail ca. 2 Stunden.

Blue Duiker Trail

Dieser Trail ist 3,7 km lang und führt hauptsächlich durch Landesinnere zum Aussichtspunkt Agulhas. Mit etwas Glück könnt ihr hier Wale und Delfine sehen.

Waterfall Trail

Der Waterfall Trail ist ebenfalls eine sehr beliebte Tageswanderung und ist 3 km lang. Für diesen Trail solltet ihr aufgrund der Schwierigkeit trotzdem 4 Stunden einplanen. Am Ende der Wanderung wartet auf euch ein Wasserfall.

Mehrtägige Trails

Bei den mehrtägigen Trails solltet ihr geübte Wanderer sein. Ihr übernachtet in Hütten oder ndern Unerkünften. Einige Trails benötigen eine Genehmigung, daher solltet ihr euch vorab gründlich informieren. Zu den Trails gehören z.B. der Otter Trail, Tsitsikamma Trail und der Dolphin Trail.

15
DSC 7521 2

Südafrika

Von wilden Tieren und Geschichten bis nach Kapstadt! Schon mal einem wilden Löwen aus einer Entfernung von zwei Metern in die Augen gesehen? Ein Moment,

Weiterlesen »