Top

Inhalt

Schöne Aussichtspunkte gibt es auf Madeira zuhauf. Atemberaubende Ausblicke über Steilküsten, Wasserfälle und Bergwelten ist für jedes Auge das passende dabei. Ich konnte nicht einen unappetitlichen Punkt ausmachen, was die Entscheidung ziemlich schwer macht. Damit du gar nicht lange suchen musst stelle ich dir hier meine Top 16 der schönsten Aussichtspunkte mit Woweffekt vor.

Wenn du mit dem Mietwagen über die Insel knatterst, werden dir immer wieder Schilder auffallen auf denen Miradouro geschrieben steht. Ein zusätzliches Fernglas Zeichen zeigt auch denen, die der portugiesischen Sprache nicht mächtig sind, dass es dort einen Aussichtspunkt gibt. Diese Schilder sind braun mit weißer Schrift, also leicht zu übersehen.

1. Miradouro Ponta do Rosto

Vom Aussichtspunkt Ponta do Rosto in Canical hast du einen fantastischen Ausblick auf die Steilküste von Ponta de São Lourenço. Du kannst bequem mit dem Auto vorfahren.

2. Miradouro Dos Balcoes

Völlig zu Recht ist der Aussichtspunkt Dos Balcoes einer der schönsten auf Madeira, wenn man denn gutes Wetter hat. Leider hatten wir Pech oder war es doch Glück? Ich mag die Stimmung, die Nebel erzeugt. Naja ok, bei herrlichem Sonnenschein ist der Ausblick in die grünen berge vermutlich doch einfach noch schöner. Das bisschen Regen war uns egal, denn der Ausblick war trotzdem schön und das Wetter ändert sich auf Madeira sowieso alle paar Minuten. Der Spot eignet sich hervorragend für die Vogelbeobachtung, Fernglas und Fotoapparat nicht vergessen.

Parken: Ribeiro Frio Von dort sind es etwa 1 km entlang der Levada dos Balcões bis zum Aussichtspunkt. Für den Hin-und Rückweg solltest du 1,5 Std. einplanen.

Aussichtspunkt Dos Balcoes

3. Miradouro Da Penha D’Aguia

Die Wanderung zum Miradouro  Da Penha D’Aguia führt dich auf den Gipfel des Adlerfelsen. Er ist wohl eine der schönsten Felsformationen auf der ganzen Insel. Der Blick ist dieses Mal aus größerer Höhe und das Panorama die perfekte Basis zum glücklich werden. Für die 3,4 km Strecke hin und zurück benötigst du an die 2 – 3 Stunden.

4. Miradouro Da Eira da Achada

Vom Miradouro  Da Eira da Achada hast du eine schöne Aussicht über Seixal und Ribeira da Janela. Der Aussichtspunkt liegt auf dem Weg Richtung Feenwald. So kann man einfach bequem mal aussteigen und den Blick schweifen lassen.

 

5. Skywalk Cabo Girao

Willkommen auf dem Skywalk Cabo Girão an Europas höchster Steilküste und sogar der zweithöchsten der Welt. 580 Meter über dem Meeresspiegel hast du eine atemberaubende Aussicht. Nachempfunden ist dieser der Plattform am Grand Canyon in den USA. Trotz Höhenangst habe ich mich getraut über den Gläsernen Boden zu laufen und wurde nicht enttäuscht.

Vor dem Skywalk gibt es öffentliche Toiletten, ein Cafe und einen Souvenirladen.

GPS: 32.656658, -17.004539

Ausblick vom Skywalk Cabo Girão
Ausblick vom Skywalk Cabo Girão

6. Miradouro Do Cabo Aereo

Auch hier ist wieder der Blick über Madeiras Steilküste der absolute Hammer. Den Ausblick kannst du gerne bei einem leckeren Getränk im Cabo Aereo Cafe genießen und etwas länger genießen.

7. Miradouro das Cabanas

Zwischen São Jorge und Arco de São Jorge befindet sich der Miradouro  das Cabanas mit einem herrlichen Blick auf den atlantischen Ozean und Arco de São Jorge.  Bei gutem Wetter kannst du sogar die Insel Porto Santo erblicken.

8. Miradouro Ribeira da Janela

Die Nordküste auf Madeira ist landschaftlich sehr abwechslungsreich. Die Aussicht Miradouro da Ribeira da Janela hat mich ein bisschen an Island erinnert. Es gibt eine kleine Aussichtsplattform, wobei ich die Sicht von unten viel schöner fand. Am Parkplatz musst du einfach um den Felsen herumlaufen und du stehst direkt vor der Felsformation. Wir hatten leider etwas Pech mit dem Wetter, was mich nicht davon abgehalten hat im Regen zu tanzen.  Die Felsformation ist von verschiedensten Orten an der Nordküste zu sehen und unverkennbar. Von Porto Moniz aus hast du ebenfalls noch mal einen tolle Blick auf die Ribeira da Janela.

Miradouro da Ribeira da Janela

9. Miradouro De Sao Cristovao

Auf unserer Tour entlang der Hauptstraße VE1 von Santana nach Porto Moniz findest du immer wieder großartige Aussichtspunkte. Der Miradouro de São Cristovão ist einer davon. Wir hatten diesen Ausblick ganz für uns allein. Nur ein paar Ziegen leisteten uns Gesellschaft und machten lautstark auf sich aufmerksam, als wir das Auto verließen.  Schöne Aussichten genießen ist für mich ein fester Bestandteil im Urlaub. Es entspannt mich und ich erwische mich dabei, wie glücklich diese Aussichten mich jedes Mal machen.  Es muss herrlich sein, diesen Ausblick beim Dinner zu genießen, was du auch tatsächlich im Restaurant dort erleben kannst.  Wer mag läuft einen kleinen Pfad, ziemlich steil den Berg hinauf und taucht ein in das satte Grün, das die Landschaft dort prägt.

Miradouro de São Cristovão

10. Ponta do Clerigo

In Faial lohnt sich eine Wanderung zum Ponta do Clerigo. Belohnt wirst du mit einem Blick auf den Adlerfelsen und die Ilheu da Rocha. Du wanderst entlang einer Levada und passierst einen kleinen Tunnel. Der Pfad ist nicht gesichert. Die letzten 100m bestehen aus einem schmalen Pfad bis zum Zipfel.

11. Miradouro Do Guindaste

Auch vom Miradouro  do Guindaste genießt du die Aussicht auf die Küste mit dem riesigen Adlerfelsen, der ca 500m in die Höhe ragt. Das Meeresschwimmbecken von Faial ist ebenfalls gut sichtbar.

12. Miradouro Do Veu da Noiva

Von dieser Aussicht konnte ich gar nicht genug bekommen mit Blick auf den Wasserfall. Auch ein Blick in die andere Richtung Seixal ist wunderschön. Der Viewpoint ist gut besucht, weswegen du dort auch einen kleinen Souvenirladen findest.

Miradouro Do Veu da Noiva
Miradouro Do Veu da Noiva

13. Miradouro Ponta do Furado

Hoch und vor allem steil geht es hinauf auf den Pico do Furado auf der Landzunge Ponta de Sao Lorenzo. Die schweißtreibende Angelegenheit lohnt sich allemal und entschädigt dich mit einer mega Aussicht. Bitte nur mit festem Schuhwerk die Anhöhe erklimmen, da der Weg aus Schotter und nicht ganz vorhandenen Stufen besteht.

Aussichtspunkt Miradouro Ponta do Furado

14. Miradouro Do Ninho da Manta

Übersetzt heißt der Miradouro  Do Ninho da Manta Bussardnest, da dieser Aussichtspunkt auf einer atemberaubenden Steilklippe thront. Den Ausblick kann ich gar nicht wirklich beschreiben, denn er hat mich umgehauen. Wolken zogen durch die Berge und hüllten alles in ein Panorama der Superlative.  Sieh selbst.

Aussichtspunkt Nino da Manta - Bussardnest
Aussicht vom Nino da Manta

15. Viewpoint Pico do Arieiro

Der dritthöchste Berg ist mit 1818m Höhe der Pico do Arieiro. Du kannst mit dem Auto hoch bis zum Gipfel fahren und von dort die Aussicht der Bergwelt genießen. Besonders brillant ist das Bergpanorama zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang.

Aussicht vom Pico do Arieiro

16. Pico Ruivo Viewpoint

Mit 1862m Höhe ist der Pico Ruivo der höchste Berg der Insel Madeira und sogar der dritthöchste Berg Portugals. Auf Madeiras Spitze schwebst du über den Wolken und macht die Aussicht zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ich kann mich daran gar nicht satt sehen.

Blick vom Pico Ruivo auf den Pico do Arieiro
Aussicht vo Gipfel des Pico Ruivo

Noch mehr Madeira Tipps