Top
Sri Lanka Rundreise
2

Inhalt

Diese 13 Highlights darfst du auf einer Sri Lanka Rundreise nicht verpassen. Von Must Sees und Geheimtipps ist alles mit dabei. Lass dich von Sri Lanka verzaubern und begebe dich auf die Spuren der Teeherstellung, gutem Essen, Kultur, wilden Tieren und paradiesischen Stränden.

Hotel Royal Palms Beach in Kalutara

Das 4 Sterne Hotel liegt direkt am Strand von Kalutara. Das Personal ist sehr zuvorkommend und einige der Angestellten sprechen sogar Deutsch. Auch mit Englisch hast du keinerlei Probleme. Die Anlage ist klein, idyllisch und im landestypischen Stil erbaut. Ein Pool lädt zum Verweilen und Planschen ein. Auch für Soloreisende kann ich das Hotel weiterempfehlen. Der einzige Negativpunkt ist die Bahnstrecke, die hinter dem Hotel verläuft. Stündlich fährt hier ein Zug entlang. Ansonsten siehst du viele Palmen und wirst morgen mit dem schönsten Vogelgezwitscher geweckt. Ab und an hörst du das Geschrei von Affen. Durch die Hotelanlage läuft auch mal ein Waran. Kulinarisch gibt es etwas für jeden Geschmack. Auch in Sachen Nachhaltigkeit punktet das Hotel Royal Palms Beach. So wird auf eine regionale Küche und ein regionale Produkte beim Einkaufen geachtet, Wasser eingespart und die Mitarbeiter fair bezahlt.

DSC01622

Das sind die 13 Highlights auf einer Sri Lanka Rundreise

Pssst…..ich verrate dir nun meine 13 ganz persönlichen Highlights auf meiner Sri Lanka Rundreise. Auf keinen Fall solltest du irgendwas davon verpassen. Das wäre einfach viel zu schade.

Safari im Yala Nationalpark

Früh morgens um 5 Uhr wurde ich abgeholt. Die Fahrt zum Yala Nationalpark dauerte von Kalutara ganze 3 – 4 Std. Die Straßen waren gut ausgebaut. Hier und da ein Pfau, der über die Autobahn flitzte. Skurril. Straßenhunde links und rechts. Der Yala Nationalpark in Sri Lanka beherbergt die größte Leopardenpopulation im Land. Mit dem Jeep ging’s los auf Safari. Die Straße wirbelte orangenen Staub auf. Die Landschaft war in ein sattes Grün gehüllt.

Mein Fahrer, absoluter Profi. Ich sah so ziemlich alle Tiere, die im Nationalpark beheimatet sind, aber leider keinen Leoparden. Highlight waren die Elefanten und der Lippenbär. Ich genoss jede Sekunde. Safari in Sri Lanka ist anders als in Afrika. Hier baden sogar Elche im Wasser neben Krokodilen.

DSC01809
DSC01914
DSC02012
DSC02134
Wilde Strände auf Sri Lanka

Ich liebe solche unberührten Strände. Wellenrauschen. Die letzten Sonnenstrahlen lassen den Sand in einem warmen Gold funkeln. Palmen wiegen sich im Wind. Eben ein bisschen wild. Auf Sri Lanka findest du viele solcher Strände, einer schöner als der andere. Ich hatte sogar das Glück, den ein oder anderen Strand ganz für mich alleine gehabt zu haben.

DSC02686
Die 12 schönsten Strände auf Sri Lanka
  1. Bentota Beach
  2. Wijaya Beach
  3. Mirissa Beach
  4. Secret Beach Mirissa
  5. Dickwella Beach
  6. Trincomalee Beach
  7. Negombo Beach
  8. Unawatuna Beach
  9. Jungle Beach
  10. Koggala Beach
  11. Hikkaduwa Beach
  12. Tangle Beach
Schildkröten Aufzuchtstation

In Sri Lanka gibt es mehrere Aufzuchtstationen zum Schutz der Meeresschildkröten. Ich durfte eine davon besuchen. Mein Herz schlug Purzelbäume, als sich eine Babyschildkröte durch den Sandhaufen an die Luft buddelte. Willkommen. Die Babys werden je nach Geschlecht über mehrere Monate groß gezogen bis sie bessere Überlebenschancen haben und dann in die Freiheit entlassen. Auch verletzte Tiere werden gepflegt. In Sri Lanka kann man gleich 5 verschiedenen Arten begegnen. Ich habe eine Führung durch die Aufzuchtstation erhalten. Nach dem Schlupf dürfen die kleinen Schildkröten erst einmal wachsen. Männliche Tiere werden nach wenigen Monaten wieder zurück ins Meer entlassen. Die weiblichen Tiere bleiben ca. 3 Jahre dort, bis sie eine stattliche Größe haben. Erst dann werden sie zurück in den Ozean gebracht mit eindeutig größeren Überlebenschancen. Tiere, die verletzt sind und in der freien Natur nicht überleben würden dürfen in der Station ihr Leben genießen.

DSC02325

Wichtig: Hier kannst du keine Babyschildkröten zurück ins Meer setzen. Das hat nämlich nichts mit Tierschutz zu tun. Von Bedeutung ist für mich auch, ob du die Tiere dort anfassen darfst oder nicht. Alles was du bei einem Tierschutzprojekt anfassen darfst ist für mich mehr als fragwürdig. Am Ende der Tour kannst du gerne eine Spende dalassen, ist aber kein Muss. Du wirst auch nicht bedrängt etwas zu kaufen.

Das sind die 5 Schildkrötenarten auf Sri Lanka

  1. Lederschildkröte
  2. Grüne Meeresschildkröte
  3. Echte Karettschildkröte
  4. Unechte Karettschildkröte
  5. Oliv-Bastardschildkröte
Madu Ganga River Safari

Lust auf eine Flusssafari? Steige in eines der kleinen Boote und betrachte die Schönheit Sri Lankas vom Wasser aus. Du schipperst vorbei an Mangrovenwälder. Beobachte Affen, die durch die Bäume am Ufer fetzen. Tempel thronen auf kleinen Inseln wie Farbkleckse inmitten von Dschungel. In den Ästen hängen Flughunde. Die Fahrt dauert ca 2 Stunden. Es gibt diverse Anbieter. Viele Vögel gibt es auch zu beobachten. Der Wind um die Nase war bei der Hitze willkommen.

DSC02579
DSC02501
DSC02593
Ravana Wasserfall

Auf meiner Tour nach Ella kam ich am Ravana Wasserfall vorbei. Tosend stürzen die Wassermassen in die Tiefe. Der Wasserfall ist leicht zu finden. Er befindet sich an der Hauptstrasse zwischen Wellawaya und Ella und ist damit auch gut mit dem Tuk Tuk oder Bus erreichbar. War schon beeindruckend. Lange aufhalten wollte ich mich hier allerdings nicht. So wurde nur ein bisschen gestaunt und ein paar Fotos geknipst.

DSC02743
Ella

In Ella habe ich mich sehr wohl gefühlt. Der Ort ist nicht sonderlich groß und sehr touristisch, vor allem bei Backpackern beliebt. Kleine hippe Cafes und Bars machen Ella besonders für jüngere Leute attraktiv. Ella eignet sich hervorragend als Basis für die umliegenden Sehenswürdigkeiten und ist ein Muss auf jeder Sri Lanka Rundreise. Rund um Ella hast du einige Wandermöglichkeiten.

Mit dem Zug fahren

Was muss auf jede To do Liste bei einer Sri Lanka Rundreise? Natürlich eine Zugfahrt. Eine der beliebtesten Strecken ist die von Ella bis nach Kandy. Landschaftlich ist es der absolute Traum. Vorbei führt die Bahnstrecke an Teeplantagen durch das zentrale Hochland. Ein echtes Abenteuer. Für diejenigen, die nur ein wenig Zugfahrtluft schnuppern wollen fahren am besten die Strecke von Demodara nach Ella.

DSC02854
Nine Arches Bridge

Die berühmte Viaduktbrücke mit ihren neun Bögen wurde zu Zeiten der britischen Kolonialzeit erbaut. Sie ist 90 Meter lang und 24, 5 Meter hoch. Du findest die Nine Arches Bridge auf der Bahnstrecke zwischen Ella und Demodara. Inmitten von Dschungel und Teeplantagen gebettet versprüht sie ein ganz besonderes Flair. Das macht sie zu einem beliebten Fotospot. Du möchtest wissen, wann dort ein Zug vorbeikommt? Frage am besten in deiner Unterkunft nach. Die Einheimischen können dir dies sicher beantworten, denn so einfach ist es nicht zu sagen. Es fahren fünf Züge vormittags und fünf Züge am Nachmittag.

Ella
Besuch einer Teefabrik

Was darf auf einer Sri Lanka Rundreise nicht fehlen? Natürlich der Besuch einer Teefabrik. Sri Lanka ist für seinen Ceylon Tee berühmt. Ist er wirklich so gut? Ja. Rund um Ella findest du viele dieser Teefabriken, die fast nahezu alle ihre Tore für Besucher öffnen. Neben einer Führung durch die Fabrik darfst du am Ende jeder Tour den köstlichen Tee probieren. Nimm dir unbedingt was davon mit nach Hause. Der Tee hat wirklich premium Qualität.

Little Adam‘s Peak

In Ella solltest du unbedingt eine kleine Wanderung auf den Little Adam‘s Peak unternehmen. Über Stufen geht es ca. 300 Höhenmeter hinauf. Oben angekommen, einfach mal hinsetzen und die Aussicht genießen. Kann was! Der rundum Panoramaausblick ist Balsam für die Seele. Zwischenzeitlich ziehen Wolken durch die Landschaft und hüllen alles in eine dicke Nebelschicht, die aber nach wenigen Minuten wieder von herrlichem Sonnenschein abgelöst wird.

DSC02964
DSC02963
Ambuluwawa Tower

Auf den Ambuluwawa Tower habe ich mich sehr gefreut. Früh morgens fuhren wir los. Der Tower thront im Hochland, ca. eine Stunde von Kandy entfernt. Um 7 Uhr in der Früh, öffnen sich die Tore. Was hatte ich für ein Glück. Ich war die erste und einzige dort. So hatte ich den Schneckenhausförmigen Turm und die Aussicht für mich ganz alleine. Na gut, ganz so einsam war ich nicht. Eine Horde Affen leistete mir beste Gesellschaft. Den Ambuluwawa Tower zu erklimmen ist nichts für schwache Nerven. Meine Höhenangst besiegte ich dennoch und genoss schließlich die Aussicht von oben. Dafür bekam ich auch den Adrenalinkick meines Lebens. Teilweise sind die Stufen nur 20-30cm breit. Auf Gegenverkehr wollte ich da nicht treffen. Der Eintritt kostet 700 Sri Lanka Rupien ( ca. 2€ ) pro Person.

Ambuluwawa Tower
DSC03113
Sigyria – Lions Rock

In Sigiriya thront die Felsenfestung auf dem Lions Rock. Sie ist eine der acht UNESCO Weltkulturerbstätten Sri Lankas. Die spektakuläre Landmarke darf bei einem Besuch in Sri Lanka nicht fehlen. Um zur Festung zu gelangen, musst du erst einmal 1.200 Treppenstufen erklimmen. Bei 35 Grad eine schweißtreibende Angelegenheit. Von oben hast du einen tollen Panoramablick. Pass auf die Affen auf. Sie sind überall und lauern auf den Klau des Tages. Unbedingt feste Schuhe tragen. Achte auf ausreichend Sonnenschutz und Wasser. Hier wird es gerne voll. Am besten erklimmst du den Monolith früh morgens.

Eintritt: ungefähr 30 €

Öffnungszeiten: Täglich 07.00 – 16.00 Uhr

 

DSC03386
DSC03425
Dambulla Cave Temple

Der Höhlentempel von Dambulla versprüht pure Magie. Nachdem du den Eintritt von 2000 Sri Lanka Rupien ( ca. 6 € ) gezahlt hast, erklimmst du wieder einmal einige Treppen. Auch hier wirst du wieder von vielen Affen beobachtet. Oben angekommen kannst du gegen eine freiwillige Spende, deine Schuhe abgeben. Barfuß begibst du dich nun in die Tempelanlage. Wow, ich staunte über das was ich sah. Für mich war der Höhlentempel etwas Einzigartiges. Etwas in der Art hatte ich zuvor noch nicht gesehen. Kein Wunder, dass er der weltweit beste erhaltene Höhlentempel ist und zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Dambulla Cave Temple
DSC03229

Ausflüge buchen oder auf eigene Faust losziehen?

Ich habe viele Ausflüge über Get your Guide gebucht. Es gibt viele Tourveranstalter. Natürlich kannst du auch alles auf eigene Faust machen und dich mit dem TukTuk oder Bus rumfahren lassen. Im Prinzip ist dies Geschmackssache oder hängt von deinem Geldbeutel ab. Ich hatte auf allen meinen Ausflügen einen privaten Fahrer, was sehr angenehm war.

DSC03360

2 Tage Sri Lanka Rundreise mit 10 Highlights

Zum Schluss meiner Reise habe ich einen 2-tägigen Trip gebucht.

Ich hatte wieder einen privaten Fahrer, der sehr nett war. Zu jeder Zeit habe ich mich sehr sicher gefühlt. Auch die Übernachtung in einem 3 Sterne Hotel war super inkl. Abendessen und Frühstück. In der Teefabrik und auch auf der Festung des Lions Rock war für mich eine Führung organisiert. Diese ist im Preis inklusive. Optional musste ich nur das Mittagessen in Ella und die Eintrittsgelder zu den Sehenswürdigkeiten selbst zahlen.

Die 10 Highlights der 2-tägigen Sri Lanka Rundreise:
  1. Ravana Wasserfall
  2. Ella
  3. Zugfahrt in Ella
  4. Wanderung zur Nine Arch Bridge
  5. Besuch einer Teefabrik
  6. Wanderung Little Adam’s Peak
  7. Dambulla Cave Temple
  8. Sigyria – Lions Rock
  9. Ambuluwawa Tower
  10. Besuch eines Kräutergartens und Heilers
15

Sri Lanka

Im Land von Ceylon Tee und atemberaubender Natur! Diese Highlights darfst du auf einer Sri Lanka Rundreise nicht verpassen. Von Must Sees und Geheimtipps ist

Weiterlesen »